TuS Jahn

Turn- und Sportverein Jahn 1891 e. V. Lüdenscheid

Vorrunde der Kegel-Stadtmeisterschaften 2019

Wieder sechs Clubs bei den Stadtmeisterschaften im Kegeln

Auch in diesem Jahr richten der Stadtsportverband und die Kegelabteilung des TuS Jahn Lüdenscheid wieder gemeinsam auf den Bundeskegelbahnen des Restaurants Athen die Lüdenscheider Stadtmeisterschaften im Kegeln aus. Im Laufe des Monats Juni sind drei Herrenclubs mit insgesamt 19 Mitgliedern sowie drei Gemischte Clubs mit 13 Damen und 12 Herren in einer Vorrunde an den Start gegangen, um sich für die Titel des Jahres 2019 zu bewerben, die im Monat November ausgespielt werden. Stadtmeisterschaften Kegeln

Archivfoto: Heinz Brummelte

Am ersten Vorrundentermin legte der Gemischte Club "Thonckx", Titelträger des vergangenen Jahres, 956 Punkte im Bilderspiel "Gemischter Lüdenscheider" vor. Angetreten mit 11 Mitgliedern profitierte er von fünf Streichergebnissen. In die Clubwertung kamen Elvira Sommerfeld mit 156 Punkten, Barbara Federici (145), Birgit Badist (140), Julian Federici (173), Dieter Klaus und Heinz Brummelte (beide 171). Am selben Tag absolvierten auch sieben Kegler des Herrenclubs "Vive Le Frede" ihren Qualifikationsdurchgang im Spiel "Großer Fredenbaum". Hier standen am Ende 1.225 Punkte zu Buche, die erspielt wurden von Klaus Schroller (294), Jörg Brauner (282), Frank Gerhardt (231), Ralf Weinberg (222) und Jens Keller (196).

Die Herrenclubs "KVP Men" und "Sechs Richtige" legten dann am zweiten Spieltag der Vorrunde nach. Während "KVP Men" mit 999 Punkten auf Platz drei der Vorrunde landete, konnte sich der Herrenclub-Seriensieger der letzten vier Jahre, "Sechs Richtige", mit 1.345 Punkten gleich wieder an die Spitze des Klassements setzen. Für "KVP Men" mussten alle angetretenen fünf Mitglieder ohne Streichergebnisse gewertet werden, und zwar John Krämer (252), Björn Lissel (249), Rolf Engelken (181), Tim Schmalenbach (177) und Falko Berndt (140). Von sieben Keglern des Clubs "Sechs Richtige" punkteten Holger Anders mit dem Bestergebnis der Herren-Konkurrenz von 307 Punkten, Heinz-Jürgen Lange (287), Heinz-Ullrich Tillmann (270), Jürgen Stahl (263) und Michael Hofmann (218).

Zum Abschluss der Vorrunde traten die gemischten Clubs "Kegelverein Prost '09" (KVP) mit je drei männlichen und weiblichen Startern, und somit ohne Streichergebnisse, sowie die "Bauernboys und Pudelpussys" mit je vier Herren und Damen an. Im Gegensatz zu den herrschenden Außentemperaturen war es auf den Kegelbahnen angenehm kühl für die Aktiven beider Clubs. Jill Krämer, für die KVP-Damen im Einsatz, konnte an diesem Abend mit 180 Punkten das beste Damen-Ergebnis des Wettbewerbs erzielen. Komplettiert wurde das Mannschaftsergebnis von 880 Punkten durch die im Club und insgesamt zweitplatzierte Dame Kathrin Krämer (176) sowie Sabine Weiß (121), Daniel Henniger (165), John Krämer (143) und Falko Berndt (95). Auch bei den "Bauernboys und Pudelpussys" erzielten die Damen in Summe ein höheres Ergebnis als die Herren. Hier wurden gewertet: Susanne Gerhardt, die mit 167 Punkten insgesamt drittbeste unter den Teilnehmerinnen wurde, sowie Heike Rath (162), Christa Weinberg (160), Ralf Weinberg (180), Niklas Illhardt (124) und Jens Keller (123). Das Clubergebnis von 916 Punkten reichte nicht ganz, um "Thonckx" von Platz eins zu verdrängen. Allerdings setzte sich Ralf Weinberg im "Gemischten Lüdenscheider" auf den ersten Platz der Herren vor Julian Federici und Dieter Klaus.

Alle Vorrundenteilnehmer haben sich für die Endrunde, die am 12. November 2019 mit den Einzelwettbewerben beginnt, qualifiziert.

Zum Nachlesen: