TuS Jahn

Turn- und Sportverein Jahn 1891 e. V. Lüdenscheid

Jahn-Kegler holen Zusatzpunkt in Iserlohn

Am 05.10.2019 mussten die Jahnkegler zum Rückspiel bei der KV Iserlohn 3 antreten. Schon bei der Begrüßung stellte sich heraus, dass sich die Heimmannschaft mit einem Oberliga-Spieler verstärkt hatte. Im anschließenden Wettkampf war diese Maßnahme letztlich ausschlaggebend für den Iserlohner Sieg. Immerhin konnten sich die Jahn-Kegler gegen die übrigen Iserlohner Spieler gut behaupten und bei einer 2:1-Niederlage den Zusatzpunkt mit nach Hause nehmen.

Die Iserlohner Spielstätte am Heidebad verfügt lediglich über zwei Bahnen. Somit treten in jedem der vier Durchgänge ein Heim- und ein Gastkegler gegeneinander an. Den Wettkampf eröffneten Wolfgang Schmalisch auf Iserlohner Seite und Heinz Brummelte für den TuS Jahn. Der Lüdenscheider konnte sofort einen kleinen Vorsprung erspielen, den er dann kontinuierlich ausbaute. Am Ende des Durchgangs standen 615:683 Holz auf den Startzetteln. Roberto Fritzsche, als zweiter Lüdenscheider gestartet, musste dann gegen den Oberliga-Kegler Ingo Rittgerodt antreten. Der letztgenannte sorgte mit der Tagesbestleistung von 805 Holz für einen deutlichen Vorsprung der Heimmannschaft zu diesem Zeitpunkt, da Roberto mit 649 Holz erwartungsgemäß darunter blieb, wie alle Anderen an diesem Tag auch. Aus einem Vorsprung der Lüdenscheider von 68 Holz wurde somit ein Rückstand von 88 Holz. Im Anschluss an diesen Durchgang konnte Berno Fritzsche mit 704 Holz, der zweitbesten Leistung des Tages, seinem Gegenspieler Peter Jürgen Welk 74 Holz abnehmen, so dass nur noch 14 Holz zum Mannschaftssieg fehlten. Zudem stand jetzt, nach drei Keglern jeder Mannschaft, schon fest, dass den Lüdenscheidern der Zusatzpunkt zugesprochen wird, den jede Gastmannschaft bei 15 und mehr Einzelwertungspunkten erhält. Für die zwei Siegpunkte, die die Mannschaft mit den höheren Gesamtholzzahlen bekommt, kam es nun auf die beiden Schlusskegler Holger Anders und Günter Buth an. Nach etwas vehaltenem Start konnte sich der Lüdenscheider Holger Anders steigern und bei seinem ersten Einsatz in der laufenden Saison sehr gute 681 Holz verbuchen. Sein Gegenspieler Günter Buth toppte aber mit 700 Holz und seiner persönlichen Jahresbestleistung dieses Ergebnis und sicherte damit seiner Mannschaft die ersten Punkte bei einem Endergebnis von 2750:2717 Holz und 2:1 Punkten sowie 17:19 Einzelwertungspunkten.

Nach diesem Spieltag liegen die Jahn-Kegler in der Tabelle mit sieben Punkten auf Platz eins, haben aber lediglich einen Punkt Vorsprung vor der TG Friesen Klafeld-Geisweid 4. Die zweitplatzierte sowie die drittplatzierte Mannschaft, KV Iserlohn 3, haben momentan aber ein Spiel weniger als die Lüdenscheider absolviert. Beide treten am nächsten Spieltag in Siegen gegeneinander an, während die Jahn-Kegler dann spielfrei sind. Am darauf folgenden 7. Spieltag, und zwar am 03.11.2019, müssen die Lüdenscheider ihr nächstes Spiel bestreiten, ebenfalls auf den Bahnen in der Siegerlandhalle.

Auf der Ergebnisdienst-Seite des Westdeutschen Keglerverbandes können die Ligenspieltermine und -ergebnisse unserer Kegler eingesehen werden. Dazu bitte oben im Menü auswählen: 2019 / Westfalen / Gemischt - Kreisliga Westfalen 5 / 5. Spieltag.