TuS Jahn

Turn- und Sportverein Jahn 1891 e. V. Lüdenscheid

Endrunde der Kegel-Stadtmeisterschaften 2019 - Gemischte Clubs

"Bauernboys & Pudelpussys" in "Mission 4. Stern" erfolgreich

Eine Woche nach den Einzelwettbewerben wurde am 19. November 2018 auf den Bundeskegelbahnen im Restaurant Athen der Lüdenscheider Stadtmeister der Gemischten Clubs ermittelt. Regelmäßig richtet die Kegelabteilung des TuS Jahn Lüdenscheid diesen Wettbewerb im Auftrag des Stadtsportverbandes Lüdenscheid aus. Für die Endrunde qualifiziert waren - wie in den letzten Jahren - die Gemischten Clubs "Thonckx", "Bauernboys und Pudelpussys" sowie "Kegelverein Prost 2009 (KVP 2009)".

Gemischte Klubs

Stadtmeister-Kegelclub "Bauernboys & Pudelpussys" - Foto: Heinz Brummelte

Weitere Fotos, auch aus früheren Wettbewerben, hier in unserer Bildergalerie.

In der Endrunde dieses Wettbewerbs spielt jeder Club zwei Durchgänge des Bilderspiels "Gemischter Lüdenscheider" auf unterschiedlichen Kegelbahnen, die vorher ausgelost werden. Die drei bestplatzierten Damen und Herren jedes Durchgangs kommen in die Clubwertung.

"KVP 2009" war mit jeweils vier Damen und Herren angetreten. In Addition der Ergebnisse trugen die Damen Kathrin Krämer mit 318, Jill Krämer mit 313  und Nadine Weiß mit 223 Punkten zur Klubwertung bei. Beste Clubkegler der Herren waren in beiden Durchgängen Rolf Engelken, 366, und Björn Lissel, 307. Dazu komplettierten im ersten Spiel Falko Berndt mit 159 und in Spiel zwei John Krämer mit 162 Punkten das Mannschaftsergebnis. Am Ende belegte "KVP 2009" mit 1848 Punkten Platz drei und hat sich zum vierten Mal in Folge gesteigert. Neben Rolf Engelken, der die zweitbeste Gesamtzahl aller teilnehmenden Herren dieser Endrunde erzielte, konnte sich auch die diesjährige Einzel-Stadtmeisterin Kathrin Krämer mit dem drittbesten Gesamtergebnis der Damen an dem Abend hervortun.

"Thonckx", der Stadtmeister der Gemischten Clubs des letzten Jahres, hatte elf Keglerinnen und Keglern am Start. Auch in diesem Club konnten drei Damen in beiden Durchgängen scoren, und zwar Birgit Badist mit 331, Elvira Sommerfeld mit 317 und Ursula Klaus mit 299 Punkten. Bei den Herren trugen mit Bernd Sommerfeld, 380 Punkte, und Heinz Brummelte, 331 Punkte, zwei Kegler in beiden Durchgängen, sowie Dieter Klaus mit 176 Punkten in Durchgang eins und Julian Federici mit 183 Punkten in Durchgang zwei zur Clubwertung von 2017 Punkten bei. Die an diesem Abend Clubbesten Birgit Badist und Bernd Sommerfeld waren auch die Tagessieger unter allen Teilnehmern.

Ebenfalls elf Starter hatten "Bauernboys & Pudelpussys" aufgeboten. Nach Durchgang eins lag der Club mit glatten 1000 Punkten in Führung vor "Thonckx", die auf 973 Punkte kamen und "KVP 2009" mit 915 Punkten. Nach dem Bahnwechsel zur Halbzeit konnten sich alle drei Clubs noch einmal steigern. "KVP 2009" kam jetzt auf 933 Punkte und "Bauernboys & Pudelpussys" auf 1025. Beim Club "Thonckx" lief es lange Zeit so gut, dass man sich Hoffnung machte, den Rückstand auf Platz eins aufzuholen. Doch im letzten und entscheidenden Bild, dem "Vorderkranz", bei dem jeder gefallene Kegel acht Punkte einbringt, konnte der führende Club den Angriff abwehren. Zwar steigerte sich "Thonckx" in Durchgang zwei noch auf 1044 Punkte, doch am Ende fehlten gerade einmal acht Punkte zum Sieg. Mit insgesamt 2025 Punkten gewannen die "Bauernboys & Pudelpussys" zum vierten Mal seit dem Jahr 2005 den Wanderpokal des Stadtmeisters der Gemischten Clubs. Die auf den T-Shirts proklamierte "Mission 4. Stern" war nach einem zweiten Platz im vergangenen Jahr jetzt erfolgreich.

Im siegreichen Club kamen die Damen Susanne Gerhardt mit 326 und Christa Weinberg mit 298 Punkten in beiden Durchgängen sowie Heike Illhardt mit 161 Punkten in Durchgang eins und Heike Rath mit 164 Punkten in Durchgang zwei in die Klubwertung. Bei den Herren waren Jens Keller mit 363 und Reinhard Grehl mit 351 Punkten beide Male sowie Frank Gerhardt mit 154 Punkten in Durchgang eins und Ralf Weinberg mit 208 Punkten in Durchgang zwei erfolgreich. Auch dieser Klub hatte Mitglieder, die sich in der inoffiziellen Tageswertung ganz vorne platzieren konnten und zwar Susanne Gerhardt auf Platz zwei der Damen sowie Jens Keller auf Platz drei der Herren.