TuS Jahn

Turn- und Sportverein Jahn 1891 e. V. Lüdenscheid

Vorrunde der Kegel-Stadtmeisterschaften 2018

Erneut beteiligten sich sechs Clubs an den Kegelstadtmeisterschaften 2018

Wie in dern Vorjahren richten der Stadtsportverband und die Kegelabteilung des TuS Jahn Lüdenscheid die Lüdenscheider Stadtmeisterschaften 2018 im Kegeln aus. Zur Teilnahme angemeldet hatten sich, wie in den beiden Jahren zuvor, je drei Herren- und Gemischte Clubs. Diese sind im Monat Juni auf den Bundeskegelbahnen des Restaurants Athen in einer Vorrunde an den Start gegangen.

Stadtmeisterschaften Kegeln

Kegelclub "Bauernboys und Pudelpussys" - Foto: Heinz Brummelte

Der Titelverteidiger der Gemischten Clubs, die "Bauernboys und Pudelpussys", legten am ersten von drei Terminen im "Gemischten Lüdenscheider" vor. Die Club-Bestleistungen von Jens Keller mit 200, Susanne Gerhardt mit 171 und Heike Rath mit 170 Punkten bedeuteten am Ende der Vorrunde Platz eins bei den Herren in dieser Disziplin sowie Platz zwei und drei in der Einzelwertung der Damen. Außerdem kamen Heike Illhardt, Ralf Weinberg und Niklas Illhardt in die Clubwertung. Die insgesamt erzielten 1.007 Punkte waren schon mal eine Hausnummer.

Am zweiten Vorrundentermin legten dann die gemischten Clubs "Kegelverein Prost '09" (KVP) und "Thonckx" nach. Bei den KVP-Damen erzielte Kathrin Krämer mit 150 Punkten das Club-Bestergebnis vor Nadine Weiß und Sabine Weiß. Von den männlichen Clubmitgliedern erspielte sich John Krämer mit 193 Punkten den zweiten Platz unter allen Teilnehmern. Zum Mannschaftsergebnis von 791 Punkten trugen außerdem Adrian Jurek und Björn Lissel bei.

Bei dem zeitgleich auf der Nebenbahn spielenden Club "Thonckx" setzte sich Birgit Badist mit 172 Punkten an die Spitze der Damenkonkurrenz und Heinz Brummelte landete mit 186 Punkten auf Platz drei der Herren. Barbara Federici, Carmen Brummelte, Bernd Sommerfeld und Dieter Klaus komplettierten in diesem Durchgang das Clubergebnis von 996 Punkten, womit das Ergebnis der "Bauernboys und Pudelpussys" nur knapp verfehlt wurde.

Wie bei den Gemischten Clubs trat auch bei den Herrenclubs der Titelverteidiger am ersten Vorrundentermin an. "Sechs Richtige" untermauerten im Bilderspiel "Großer Fredenbaum" gleich mit 1.404 Punkten ihre Favoritenrolle. Mit den Ergebnissen von Holger Anders, 313 Punkte, und Michael Hofmann, 306 Punkte, stellte der Club am Ende auch den Erst- und Drittplatzierten der Herrenkonkurrenz.

Am dritten und letzten Spieltag der Vorrunde legten dann die Herausforderer "KVP Men" und "Vive Le Frede" nach. Während im sehr ausgeglichen agierenden erstgenannten Club Björn Lissel mit 242 Punkten Clubbester wurde, ragte bei "Vive Le Frede" erneut Jens Keller heraus, der sich mit 311 Punkten auf Platz zwei aller Vorrundenteilnehmer setzten konnte. Der Club "KVP Men" erspielte in diesem Durchgang insgesamt 1.163 Punkte und blieb knapp hinter den "Vive Le Frede"-Keglern, die sich mit 1.203 Punkten den zweiten Platz der Vorrunde sichern konnten.

Alle Vorrundenteilnehmer haben sich für die Endrunde, die am 13. November 2018 mit den Einzelwettbewerben beginnt, qualifiziert.

Zum Nachlesen: