TuS Jahn

Turn- und Sportverein Jahn 1891 e. V. Lüdenscheid

Endrunde der Kegel-Stadtmeisterschaften 2018 - Gemischte Clubs

Gemischter Klub "Thonckx" ist Stadtmeister 2018

Eine Woche nach den Einzelwettbewerben wurde am 20. November 2018 auf den Bundeskegelbahnen im Restaurant Athen der Lüdenscheider Stadtmeister der Gemischten Clubs ermittelt. Regelmäßig richtet die Kegelabteilung des TuS Jahn Lüdenscheid diesen Wettbewerb im Auftrag des Stadtsportverbandes Lüdenscheid aus. Für die Endrunde qualifiziert waren - wie in den letzten Jahren - die Gemischten Clubs "Bauernboys und Pudelpussys", "Thonckx" sowie "Kegelverein Prost 2009 (KVP 2009)".

Gemischte Klubs

Stadtmeister-Kegelclub "Thonckx". Foto: Carlo Czichowski

Weitere Fotos in unserer Bildergalerie.

In der Endrunde dieses Wettbewerbs spielt jeder Club zwei Durchgänge des Bilderspiels "Gemischter Lüdenscheider" auf unterschiedlichen Kegelbahnen, die vorher ausgelost werden. Die drei bestplatzierten Damen und Herren jedes Durchgangs kommen in die Clubwertung.

"KVP 2009" war mit sechs Herren und drei Damen angetreten und hatte somit kein Streichergebnis bei den Damen. In der Addition beider Durchgänge punkteten die Damen Jill Krämer (316), Kathrin Krämer (272) und Sabine Weiß (203). Beste Clubkegler der Herren waren in Durchgang eins Daniel Henniger (183), John Krämer (169) und Björn Lissel (158). Auf der zweiten Bahn wurden die hier von Daniel Henniger erzielten 162 Punkte von Falko Berndt überboten, der auf 178 Punkte kam. Rolf Engelken trug jetzt mit 159 Punkten zum Mannschaftsergebnis bei. Am Ende belegte "KVP 2009" mit 1800 Punkten Platz drei und hat sich gegenüber den Vorjahren erneut gesteigert. Neben Daniel Henniger, der die drittbeste Gesamtzahl aller teilnehmenden Herren dieser Endrunde erzielte, ist auch das oben genannte Ergebnis von Jill Krämer herauszustellen, die ihren guten Einstand im Jahr 2017 noch einmal überbieten konnte.

Mit vier Damen und fünf Herren angetreten, fehlten dem Titelverteidiger "Bauernboys und Pudelpussys" drei angemeldete Clubmitglieder. Dennoch wurde in Durchgang eins mit 996 die angestrebte 1.000er Zahl nur knapp verfehlt. Hier kamen die Damen Heike Rath (165), Heike Illhardt (143) und Christa Weinberg (138) in die Wertung. Bei den Herren punkteten Ralf Weinberg, der mit 217 Holz das beste Druchgangsergebnis des Tages erzielte, Jens Keller (171) und Niklas Illhardt (162). In Durchgang zwei wurde dann mit 1.033 Punkten die "Schallmauer" doch noch geknackt. Im Einzelnen trugen jetzt folgende Keglerinnen und Kegler zum Mannschaftsergebnis bei: Heike Rath (185), Heike Illhardt (184), Anne Kenkel (120), Ralf Weinberg (188), Frank Gerhardt (182) und Jens Keller (174). Die Club-Gesamtzahl von 2.029 Punkten bedeutete eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr, in dem 1.949 Punkte den Titelgewinn brachten. Vielleicht wäre sogar noch mehr möglich gewesen, wenn alle Kegler hätten mitmachen können, etwa Susanne Gerhardt, die kurzfristig verletzungsbedingt ausgefallen war. Dennoch konnten sich neben dem Klubergebnis auch die 2018 erzielten Einzelergebnisse sehen lassen. So landeten sowohl die frischgebackene Einzelstadtmeisterin Heike Rath mit 350 Punkten bei den Damen als auch Ralf Weinberg mit 405 Punkten bei den Herren jeweils auf Platz zwei in der Addition beider Durchgänge des Abends. Und mit Heike Illhardt (327) und Jens Keller (345) stellte der Klub auch die beiden Drittplatzierten unter allen Teilnehmern.

"Thonckx", der zweitplatzierte Gemischte Club des letzten Jahres, war in Komplettbesetzung mit sechs Damen und vier Herren angetreten. In Durchgang eins haderten die gewerteten Herren Heinz Brummelte (198), Dieter Klaus (160) und Bernd Sommerfeld (155) noch mit ihren Ergebnissen. Doch die Damen Barbara Federici, die mit 194 Punkten das beste Damenergebnis erpielte, dicht gefolgt von Birgit Badist mit der zweitbesten Zahl von 186 und Ursula Klaus (148) trugen entscheidend zum Durchgangsergebnis von 1.041 Punkten bei. In Durchgang zwei waren dann erfolgreich Ursula Klaus (168), Birgit Badist (166), Monika Trapp (140), Heinz Brummelte (211), Bernd Sommerfeld (183), und Dieter Klaus (143). Mit dem Gesamtergebnis von 2.052 Punkten und einem hauchdünnen Vorsprung von 23 Punkten stand erst nach Auswertung aller Ergebnisse der Titelgewinn fest. Hauchdünn war auch der Vorsprung der beiden Tagessieger Birgit Badist (352) und Heinz Brummelte (409) auf die Nachfolgenden.