TuS Jahn

Turn- und Sportverein Jahn 1891 e. V. Lüdenscheid

Vorrunde der Kegel-Stadtmeisterschaften 2017

Sechs Clubs beteiligen sich an den Kegelstadtmeisterschaften 2017

Wie in dern Vorjahren richten der Stadtsportverband und die Kegelabteilung des TuS Jahn Lüdenscheid die Lüdenscheider Stadtmeisterschaften 2017 im Kegeln aus. Je drei Herren- und gemischte Clubs sind im Juni auf den Bundeskegelbahnen des Restaurants Athen in einer Vorrunde an den Start gegangen.

Stadtmeisterschaften Kegeln

Kegelclub "Sechs Richtige" - Foto: Holger Anders

Der gemischte Club "Kegelverein Prost '09" (KVP) legte am ersten von drei Vorrundenterminen vor. Bei den KVP-Damen erzielte Kathrin Krämer mit 140 Punkten das Club-Bestergebnis im Bilderspiel "Gemischter Lüdenscheider" vor Jill Krämer und Sabine Weiß. Von den männlichen Clubmitgliedern erspielte sich Daniel Henniger mit 176 Punkten den dritten Platz unter allen Teilnehmern dieser Vorrundendisziplin. Zum Mannschaftsergebnis von 807 Punkten trugen außerdem die Herren John Krämer und Falko Berndt bei.

Der Titelverteidiger "Thonckx" trat am zweiten Vorrundentermin an. Hier erzielten Ursula Klaus mit 170 und Heinz Brummelte mit 211 Punkten die jeweiligen Bestergebnisse im Club und unter den Vorrundenteilnehmern. "Thonckx" stellte mit Elvira Sommerfeld (145 Punkte) und Bernd Sommerfeld (200 Punkte) außerdem die drittplatzierte Dame und Platz zwei bei den Herren. Barbara Federici und Dieter Klaus komplettierten in diesem Durchgang das Clubergebnis von 1026 Punkten.

Am letzten Vorrundentermin legten dann die "Bauernboys und Pudelpussys" nach. Hier erspielte sich Susanne Gerhardt mit 150 Punkten den zweiten Platz der Damen und Frank Gerhardt setzte sich mit 173 Punkten auf Platz vier bei den Herren im "Gemischten Lüdenscheider". Außerdem kamen Christa Weinberg, Heike Rath, Ralf Weinberg und Jens Keller in die Clubwertung. Mit 891 Punkten belegten die "Bauernboys und Pudelpussys" den zweiten Platz in der Vorrunde.

Bei den Herrenclubs legten zunächst "KVP Men" und "Vive Le Frede" im Bilderspiel "Großer Fredenbaum" vor. Leider konnten beide Clubs nicht vollzählig antreten. Clubbester bei den "KVP Men" war Falko Berndt mit 235 Punkten. Neben ihm sorgten John Krämer und Rolf Engelken für das Clubergebnis von 668 Punkten. Personell besser bestückt war "Vive Le Fred" mit fünf Keglern. Ralf Weinberg, der als Clubbester 211 Punkte erzielte, Frank Gerhardt, Jens Keller, Niklas Illhardt und Reinhardt Weinberg erspielten ein Clubergebnis von 907 Punkten.

Eine Woche später trat der Titelverteidiger "Sechs Richtige" mit acht Startern an. Da nur fünf Kegler für das Clubergebnis gewertet werden, konnte der Club von drei Streichergebnissen profitieren. Eindrucksvoll zeigten alle acht Kegler dass ihr Club auch in diesem Jahr in der Favoritenrolle ist. Mit den Ergebnissen von Holger Anders (316) Heinz-Ullrich Tillmann (309), Jürgen Stahl (306), Dirk Nädler (306) und Martin Schönfelder (284) kam der Club auf 1521 Punkte, was einem Durchschnitt von 304 Punkten entspricht!

Alle Vorrundenteilnehmer haben sich für die Endrunde, die am 7. November 2017 mit den Einzelwettbewerben beginnt, qualifiziert.