TuS Jahn

Turn- und Sportverein Jahn 1891 e. V. Lüdenscheid

Endrunde der Kegel-Stadtmeisterschaften im November

Einzelkegler machen den Auftakt am 07.11.2017 im Restaurant Athen

Im November wird es für die Lüdenscheider Hobbykegler wieder spannend. Für den veranstaltenden Stadtsportverband richtet die Sportkegelabteilung des TuS Jahn Lüdenscheid die Endrunde der Stadtmeisterschaften 2017 im Kegeln aus.

Kegelstadtmeisterschaften

Foto: Björn Othlinghaus

Den Auftakt machen am Dienstag, dem 07.11., die Damen und Herren in der Einzelwertung. Alle Vorrundenteilnehmer haben sich für diesen Wettbewerb qualifiziert. Bei den Damen gibt es keine klare Favoritin. In der diesjährigen Vorrunde lagen Ursula Klaus und Sussanne Gerhardt vorne. Aber in der Endrunde geht es wieder bei Null los, so dass sich auch Heike Rath, die Titelverteidigerin, und alle anderen Teilnehmerinnen Siegchancen ausrechnen können. Bei den Herreneinzeln konnte sich der Vorjahressieger Heinz-Jürgen Lange auch in der diesjährigen Vorrunde an die Spitze setzen. Obwohl er damit in der Favoritenrolle für den Titel des Einzelstadtmeisters steht, gibt es keine Sieggarantie. Schließlich werden sich alle Endrundenteilnehmer ins Zeug legen, um mit guten Ergebnissen möglichst weit oben zu stehen.

Weiter geht es mit den Kegelstadtmeisterschaften am 21.11.2017 mit den "Gemischten Clubs". Erneut werden die Clubs "Bauernboys und Pudelpussys" sowie "Kegelverein Prost 2009" versuchen, die Siegesserie der "Thonckx" zu durchbrechen. In der Folgewoche, am 28.11., tritt dann der Klub "Sechs Richtige" an, um den Titel des Stadtmeisters der Herrenclubs gegen "KVP Men" und "Vive Le Frede" zu verteidigen.

Gekegelt wird die Endrunde in allen vier Wettbewerben auf den Bundeskegelbahnen des Restaurants Athen in der Handweiserstraße. Das Einkegeln beginnt um 19:00 Uhr, eine halbe Stunde später starten die Wertungskämpfe. Die Stadtmeister in jeder Disziplin werden in zwei Durchgängen eines Bilderspiels ermittelt. Während sich die Damen und Gemischten Clubs im "Gemischten Lüdenscheider" messen, spielen die Herren den "Großen Fredenbaum".