TuS Jahn

Turn- und Sportverein Jahn 1891 e. V. Lüdenscheid

Vorrunde der Kegel-Stadtmeisterschaften 2016

Je drei Gemischte und Herrenclubs bei den Kegelstadtmeisterschaften 2016

Wie berichtet, finden unter der Regie der Kegelabteilung des TuS Jahn und des Stadtsportverbandes in diesem Jahr die 50. Lüdenscheider Stadtmeisterschaften im Kegeln statt. Erfreut konnten die Veranstalter feststellen, dass sich neben den drei Gemischten und zwei Herrenclubs, die im vergangenen Jahr teilgenommen haben, wieder ein dritter Herrenclub angemeldet hat. Die Mitglieder dieser sechs Clubs konnten sich zunächst in einer Vorrunde an drei Terminen im Mai 2016 auf den Bundeskegelbahnen des Restaurants Athen beweisen.

Stadtmeisterschaften Kegeln

Foto: Björn Othlinghaus (Archiv)

Bei den Herrenclubs legte am ersten Vorrundentermin "Vive Le Frede", der Vorjahres-Zweite, vor. Leider konnten nur vier Clubmitglieder teilnehmen, so dass lediglich 728 Punkte zu Buche standen. In diesem Durchgang erzielte Ralf Weinberg als Clubbester 248 Punkte, womit er sich am Ende auf Platz vier der Herrenrangliste des "Großen Fredenbaums" setzte. Für die Endrunde besteht die Hoffnung, dass alle angemeldeten zehn Mitglieder teilnehmen können. Der erstmals teilnehmende Club "KVP Men" trat vollzählig mit sieben Keglern an. Die besten fünf erzielten ein Wertungsergebnis von 1.043 Punkten. Bester Kegler war John Krämer, der mit 247 Punkten den fünften Platz der Gesamtwertung belegte. Der Club "Sechs Richtige", ebenfalls mit sieben Keglern angetreten, unterstrich anschließend mit 1.395 Punkten eindrucksvoll sein Ziel, den im letzten Jahr errungenen Stadtmeistertitel zu verteidigen. Wesentlichen Anteil an diesem Ergebnis hatten die Kegler Heinz-Ullrich Tillmann, Heinz-Jürgen Lange und Michael Hofmann, die mit 333, 320 und 289 Punkten auch die drei ersten Plätze der Startliste für die Endrunde im Herren-Einzel belegen.

Während die Mannschaftstärken bei den Herrenclubs in der Vorrunde noch recht überschabar waren, ließen es sich die Gemischten Clubs nicht nehmen, mit 10, 10 und 12 Teilnehmern nahezu vollzählig anzutreten. Hier begann der Titelverteidiger "Thonckx", der mit 1.093 Punkten gleich ein Ausrufezeichen setzte. Besonders hervorzuheben ist dabei das Ergebnis von Elvira Sommerfeld, die mit 199 Punkten im "Gemischten Lüdenscheider" fast die 200er Schallmauer durchbrochen hätte. Ebenfalls am Mannschaftsergebnis beteiligt: Birgit Badist (179), Ursula Klaus (140), Heinz Brummelte (201), Michael Liebich (189) und Bernd Sommerfeld (185). Am Ende belegten die "Thonckx-Kegler" in der Vorrunde auch die Plätze eins und drei bei den Damen sowie eins bis drei bei den Herren.

Die Clubs "KVP 2009" und "Bauernboys und Pudelpussys" trafen an einem späteren Vorrundentermin aufeinander. Bei den KVP-Damen erzielte Nadine Fischer mit 131 Punkten das Bestergebnis vor Kathrin Krämer (120) und Silke Berndt (111). Zum Mannschaftsergebnis von 852 Punkten trugen auch die Herren John Krämer (180), Daniel Henniger und Rolf Engelken (beide 155) bei. John Krämer wurde damit Viertbester bei den Herren und zeigte, wie schon in seinem Herren-Club, dass er sich sehr gut auf die Besonderheiten der glatten Kunststoffbahnen einstellen konnte.

Der zweite Gemischte Club am letzten Vorrundentermin, die "Bauernboys und Pudelpussys", wollte es seinem alten Widersacher "Thonckx" mal wieder zeigen. Und bis zu den ersten Bildern sah es recht vielversprechend aus. Doch bei Bild vier, dem "Nagel", und besonders bei den Schlussbildern wurden einige Möglichkeiten vergeben. Am Ende belegte der Club mit 983 Punkten den zweiten Platz in der Vorrunde. Das herausragende Ergebnis erzielte hier Heike Rath, die mit 191 Punkten Vorrundenzweite bei den Damen wurde. Vervollständigt wurde das Mannschaftsergebnis durch Susanne Gerhardt (157), Christa Weinberg (147), Ralf Weinberg (170), Frank Gerhardt (162) und Jens Keller (156).

Alle Vorrundenteilnehmer haben sich für die Endrunde, die Mitte November 2016 beginnt, qualifiziert. Da werden die Karten dann neu gemischt.